"Spielraum für Akquisitionen vorhanden"
Optikerkette Fielmann bekräftigt Prognosen

Der Augenoptikerkonzern Fielmann AG blickt auf deutliches Wachstum im laufenden Jahr. Er rechne 2001 "nach wie vor" mit einer zweistelligen Zuwachsrate bei Jahresüberschuss und Ergebnis sowie einem Anstieg des Umsatzes, sagte Vorstandsvorsitzender Günter Fielmann am Donnerstag auf der Hauptversammlung in Hamburg.

ddp HAMBURG. Beim Umsatz werde eine Steigerung von 1,4 Mrd. DM (720 Mill. ?) im vergangenen Jahr auf 1,5 Mrd. DM erwartet. Er wolle mehr als 5,0 Millionen Brillen nach 4,9 Millionen im Vorjahr absetzten werden. Nach Abschluss der ersten fünf Monate gehe das Unternehmen von einer anhaltend positiven Unternehmensentwicklung aus. Vor einigen Tagen hatte Fielmann bereits gemeldet, dass von Januar bis Mai 2001 zweistellige Zuwachsraten bei Gewinn und Umsatz verzeichnet wurden.

Der Cashflow werde sich 2001 auf 160 Mill. nach 147 Mill. DM im Jahr 2000 erhöhen, sagte Fielmann. Die Expansion werde weitgehend aus eigenen Mitteln finanziert. "Spielraum für Akquisitionen ist vorhanden", betonte er. Das Eigenkapital bezifferte er auf 393 Mill. DM. Fielmann sei so etwas wie die Quadratur des Kreises gelungen. Die Niederlassungen lägen in den besten City-Lagen neben den Geschäften der Marktführer anderer Bereiche. Erhebliches Wachstumspotenzial sieht das Unternehmen bei Kontaktlinsen und Multifokalgläsern.

Die im MDAX notierten Wertpapiere von Fielmann gewannen am Donnerstagvormittag 1,1 % auf 44,50 ?.

cja/hwa 051056 Jul 01

rtr HAMBURG. Die Optikerkette Fielmann AG hat ihre Umsatz- und Überschussprognose für das Geschäftsjahr 2001 bekräftigt. Der Umsatz werde auf 1,5 Mrd. DM anwachsen und der Überschuss zweistellig steigen, sagte Vorstandschef Günther Fielmann am Donnerstag in Hamburg auf der Hauptversammlung laut Redetext. Im Jahr 2000 war der Überschuss der Fielmann AG nach früheren Angaben um 18,3 % auf 75,4 Mill. DM und der Umsatz um 9,4 % auf 1,38 Mrd. DM gestiegen. Mittelfristig erwartet Fielmann nach eigenen Angaben einen Umsatz von zwei Mrd. und langfristig von 3,0 Mrd. DM.

Die Fielmann AG verfüge über fünf Prozent der gesamten Opitiker-Geschäfte in Deutschland, sagte Günther Fielmann weiter. Von den 9 600 Fachgeschäften habe sein Unternehmen im vergangenen Jahr 440 betrieben. Mittelfristig werde die Zahl der Geschäfte auf 470 steigen. Zur Zeit hält Fielmann den Angaben zufolge einen Absatzmarktanteil von 41,0 % in Deutschland. Günther Fielmann betonte, dass die Aktie seines Unternehmens im vergangenen Jahr "in einem von Kursverlusten geprägten Umfeld" um mehr als 50 % zugelegt habe. Zu Gunsten einen langfristigen Geschäftserfolges werde Fielmann auch zukünftig auf kurzfristige Gewinnmaximierung verzichten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%