Archiv
Spirituosenhersteller Remy Cointreau kauft Bols auf

ap FRANKFURT/MAIN. Zwei international führende Spirituosenhersteller, die in Paris und Cognac beheimatete Remy Cointreau und die Bols Royal Distilleries in Amsterdam, gehen zusammen. Wie Remy Cointreau am Dienstag in Frankfurt am Main bekannt gab, wird sie 100 % der Bols-Anteile erwerben. Das Volumen der Transaktion wurde mit 510 Mill. Euro (knapp eine Mrd. DM) angegeben, der Preis wird teils in bar und teils in Remy-Cointreau-Aktien entrichtet. Der Käufer begibt in diesem Zusammenhang fünf Mill. neue Aktien.

Mit ihrem Zusammengehen wollen die beiden Unternehmen den Angaben zufolge "gemeinsam ihre Marktposition in einem Marktumfeld stärken, das derzeit eine Konsolidierungsphase durchläuft". Man erhoffe sich Synergieeffekte, eine gegenseitige Ergänzung der Produkte und eine breitere Präsenz insbesondere in Mittel- und Osteuropa, wo Bols den Angaben zufolge Marktführer ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%