Spitzenreiter ist Volkswagen vor Daimler-Chrysler
Deutsche Kfz-Neuzulassungen sinken um 12,5 Prozent

Flensburg (AP) Der deutsche Automarkt kommt in diesem Jahr einfach nicht vom Fleck: Die Neuzulassungen von Personenwagen verringerten sich im September um 12,5 % gegenüber September 1999, wie das Kraftfahrt-Bundesamt am Donnerstag in Flensburg mitteilte. Insgesamt kamen rund 270 000 neue Personenwagen auf die deutschen Straßen. Über das gesamte Jahr gesehen ist der Abwärtstrend ebenfalls deutlich: In den ersten drei Quartalen wurden insgesamt 2,61 Mill. Autos zugelassen. Das bedeutet ein Minus von 11,5 % zum gleichen Zeitraum im letzten Jahr.

Auch bei Motorrädern, Lastwagen und Bussen ging die Zahl der Neuzulassungen zurück. Alle Fahrzeuge zusammengerechnet wurden im September 310 000 Wagen und Zweiräder neu zugelassen, 12,8 % weniger als im Vorjahresmonat 1999.

Spitzenreiter ist Volkswagen vor Daimler Chrysler

An der Spitze liegt weiter der VW-Konzern mit bisher 774 000 neuen Autos. DaimlerChrysler hat den ewigen Zweiten der deutschen Zulassungsliste, Opel, abgelöst mit bisher 328 000 neuen Autos. Opel hat bisher nur 316 000 auf die Straßen gebracht. Nummer vier ist Ford mit 189 000 vor BMW mit 179 000.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%