Sponsorenpaket fast 13 Millionen Euro schwer
„Oddset“ nimmt WM-Sponsoring ins Visier

Der Sportwettenabieter "Oddset" will fünfter nationaler Sponsor der Fußball-WM 2006 in Deutschland werden. Die Lottogesellschaften der Bundesländer gaben jetzt grünes Licht für die Aufnahme der Vertragsverhandlungen mit dem WM-OK.

HB FRANKFURT/MAIN. Die staatliche Lotterieverwaltung München erklärte in einer Mitteilung die grundsätzliche Bereitschaft, ab 1. Juli 2004 als Sponsor aufzutreten. Dies sei am Mittwoch von den Lottogesellschaften der 16 Bundesländer beschlossen worden. Man werde jetzt konkrete Verhandlungen mit dem WM-OK aufnehmen, die bis zum April zum Abschluss gebracht werden sollen.

Der Vertragsunterzeichnung unter das mit etwa 12,9 Mill. ? bewertete Sponsorenpaket scheint damit nicht mehr viel im Wege stehen. "Die Leistungspakete müssen noch im Detail besprochen und auf die Bedürfnisse der Lotteriegesellschaften zugeschnitten werden", hieß es in der Mitteilung. Zudem wolle man die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) über das Jahr 2006 hinaus fortsetzen.

Als nationale WM-Förderer stehen bisher die Unternehmen EnBW, Hamburg-Mannheimer, Obi und Postbank fest. Für den letzten vakanten Platz gibt es mehrere Interessenten, hieß es aus OK-Kreisen. Auch die Deutsche Bahn soll ein Engagement überlegen.

Erst am Vortag hatte OK-Chef Franz Beckenbauer erklärt, dass der rund 450 Mill. ? umfassende WM-Etat auch ohne weitere Sponsorengelder gesichert ist. Man habe "überhaupt keine finanzielle Probleme". Die Verhandlungen mit Geldgebern seien aber nicht leicht, da es häufig zu Interessenkonflikten mit den 15 internationalen FIFA - Sponsoren komme.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%