Sportliche Sensation des Tages
Hockeydamen vergolden Olympia-Auftritt

Es ist die erste Goldmedaille für Deutschland. Und es ist das erste Mal Gold für die deutschen Hockeydamen. Damit hat keiner gerechnet, aber die Mannschaft liess keinen Zweifel daran, wer um die Goldmedaille die Fäden zog. Gegen die klar favorisierten Niederländerinnen zeigten sie ihre beste Leistung seit Jahren. Einfach sehenswert!

HB ATHEN. Die deutschen Damen haben die Hockey-Welt endgültig auf den Kopf gestellt und sensationell zum ersten Mal Olympia-Gold gewonnen. Durch ein völlig unerwartetes 2:1 (2:0) im Finale von Athen über den großen Favoriten Niederlande sicherte sich die Mannschaft von Bundestrainer Markus Weise am Donnerstagabend sensationell den Olympiasieg. Vor 5000 Fans im Helleniko-Hockeycenter erzielten Anke Kühn (5.) und Franziska Gude (20.) die Tore für die EM-Dritten, deren Top-Leistungen nach den Silbermedaillen von 1984 und 1992 nicht einmal unverdient zum ersten Mal vergoldet wurden.

Jede Akteurin des Überraschungsteams erhält zum Edelmetall zusätzlich 15 000 Euro Belohnung von der Sporthilfe. Rang drei und Bronze sicherte sich Weltmeister Argentinien durch ein 1:0 (1:0) über China.

"Allein die Tatsache, dass die deutschen Damen hier das Endspiel erreicht haben, war schon sensationell", meinte Ex-Nationalspielerin Britta Becker, die 1992 in Barcelona mit Silber dekoriert wurde. Ihre sportlichen Erbinnen wollten nicht wie im Gruppenduell (1:4) unter die Räder kommen und begannen forsch. Hinzu kamen Glück und Geschick: Gleich die erste Strafecke führte durch Anke Kühns Schlenzer in die lange Ecke zur frühen Führung. Nun waren die Favoritinnen gereizt und starteten einen wahren Sturmlauf auf das deutsche Tor, in dem Louisa Walter nun immer mehr in den Mittelpunkt rückte.

Seite 1:

Hockeydamen vergolden Olympia-Auftritt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%