Sportschießen
Pfeilschifter verpasst erneut Medaille

Sonja Pfeilschifter hat gute Chancen auf die erste deutsche Medaille. Die Sportschützin weist im Finale drei Ringe weniger als die führende Russin Ljuubow Galkina auf.

HB BERLIN. Sportschützin Sonja Pfeilschifter hat erneut die angepeilte olympische Medaille verpasst. Die Vizeeuropameisterin aus Eching - vor vier Jahren in Sydney Fünfte, musste sich bei der ersten olympischen Entscheidung in Athen mit dem Luftgewehr mit 498,7 Ringen und dem sechsten Platz begnügen. An einer Medaille fehlten der 33-Jährigen 2,4 Ringe. Gold ging an die Chinesin Li Du mit 502,0 Ringen vor der Russin Ljubow Galkina mit 501,5 und Europameisterin Katerina Kurkova aus Tschechien mit 501,1 Ringen.

Pfeilschifter konnte sich im Finale nicht verbessern. Im Vorkampf schaffte Pfeilschifter mit dem Luftgewehr 396 von 400 möglichen Ringen. Pfeilschifter hatte bei den für die deutschen Schützen medaillenlosen Spielen von Sydney die Plätze fünf und vier belegt und wartet weiter auf ihr erstes Olympia-Edelmetall.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%