Sprecher bestätigt Bericht über Brief an die Mitarbeiter
EM.TV-Sprecher: Keine Kündigungswelle von Mitarbeitern

Im Medienkonzern EM.TV & Merchandising AG, Unterföhring, gibt es nach Aussagen des Sprechers, Michael Birnmbaum, keine Kündigungswelle. Im Gegenteil, zum Jahreswechsel seien fünf neue Mitarbeiter eingestellt worden, sagte der Sprecher am Freitag auf Anfrage. Insgesamt habe der Konzern inklusive aller nationalen und internationalen Mehrheitsbeteiligungen und der Jim zum 31. Dezember 726 Mitarbeiter beschäftigt.

vwd UNTERFÖHRING. Gleichzeitig bestätigte der Sprecher einen Bericht der "Financial Times Deutschland (FTD)" (Freitagausgabe), wonach Vorstandsvorsitzender Thomas Haffa den Mitarbeitern am 10. Januar einen Brief zukommen ließ, in dem der die EM.TV Aktie als "unterbewertet" bezeichnete und erklärte, dass die Liquidität des Unternehmens gewährleistet sei.

Außerdem habe Haffa, wie bereits zuvor in einem Medieninterview eingeräumt, 200 000 Aktien im Februar 2000 verkauft zu haben. Der Brief habe auf deutsch und englisch vorgelegen und die Zitate in der "FTD" seien direkt aus dem Englischen übersetzt, sagte Birnbaum. Haffa hat nach Angaben der Zeitung in dem zehn Punkte umfassenden Schreiben auch zugegeben, dass der Kursverfall der EM.TV Aktie durch die Ergebniskorrektur ausgelöst worden sei. Im Dezember hatte der Medienkonzern seine EBIT-Prognose 2000 von zunächst 525 Mill. DM auf 50 Mill. DM zurückgenommen. Haffa habe aber auch darauf hingewiesen, der Börsenkurs könne nicht von einem einzelnen Unternehmen kontrolliert werden.

Der Vorstandsvorsitzende umreißt in dem Brief zudem die Vorteile eines Kirch-Einstiegs bei EM.TV, berichtet die "FTD". Die Verhandlungen werden wie bereits mehrfach angegeben bis Ende Januar bzw. Februar dauern, erklärte Birnbaum erneut. Kirch plant sich mit maximal 16,74 % bei EM.TV zu beteiligen. Ein entsprechendes "Memorandum of Understanding" war am 4. Dezember unterschrieben worden.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%