Springreiten
Nachzügler Beerbaum in Hongkong gelandet

Der deutsche Springreiter Ludger Beerbaum ist mit vierstündiger Verspätung in Hongkong eingetroffen. Wegen technischer Probleme hatte sich der Abflug des Routiniers verzögert.

Als letzter deutscher Reiter ist am Sonntag der viermalige Olympiasieger Ludger Beerbaum in Hongkong eingetroffen. Die Anreise des Springreiters zu den olympischen Reiterspielen war mit Schwierigkeiten verbunden. Wegen technischer Probleme verschob sich der Abflug in Deutschland, erst mit vierstündiger Verspätung traf der Reiter aus Riesenbeck in der Olympia-Stadt ein.

Noch am gleichen Abend will Beerbaum auf der olympischen Reit-Anlage in Sha Tin mit seinem Pferd All Inclusive trainieren. Der Wallach ist seit zwei Wochen vor Ort. Neben Beerbaum gehören dessen Schwägerin Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Shutterfly, Christian Ahlmann (Marl) mit Cöster und Marco Kutscher (Hörstel) mit Cornet Obolensky zum deutschen Springreiter-Team, das am 15. August ins Turnier startet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%