Sprung in die Gewinnzone
Drillisch beendet seine Durststrecke

Der Telekommunikationskonzern Drillisch hat in den ersten drei Monaten 2002 erstmals seit mehr als einem Jahr einen Quartalsgewinn erzielt.

Reuters KÖLN. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres sei nach vorläufigen Zahlen das erste positive Ergebnis nach sechs verlustträchtigen Quartalen in Folge erzielt worden, teilte die am Neuen Markt gelistete Firma am Freitag in einer Pflichtveröffentlichung mit.

Die Höhe des Gewinns nannte das Unternehmen nicht. Der ausführliche Bericht zum ersten Quartal solle am 13. Mai veröffentlicht werden.

Zum Jahresende 2001 verbuchte Drillisch noch einen Jahresfehlbetrag von 13,9 Millionen Euro. Der Konzern hatte diesen unter anderem mit einer Abschreibung auf den Firmenwert der Tochter Alphatel Kommunikationstechnik über 9,8 Millionen Euro begründet.

Drillisch wolle auch die weiteren Quartale 2002 mit einem positiven Ergebnis abschließen, teilte die Firma mit. Im ersten Quartal sei die Nettoschuldenlast weiter abgebaut worden. Zum 31. März seien die Bankverbindlichkeiten auf 5,4 von 8,4 Millionen Euro zum Jahresende gesunken. 2001 war der Umsatz von Drillisch auf 173 von 187,9 Millionen Euro im Vorjahr gesunken. Die Firma begründete dies mit der Veräußerung von Tochtergesellschaften.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%