Sprungbrett für den Vertrieb von Musik im Internet
Vivendi will MP3.com für 372 Mill. $ übernehmen

rtr/dpa NEW YORK. Der französische Medienkonzern Vivendi will die Internet-Musikfirma MP3.com für etwa 372 Mill. $ (826 Mill. DM) übernehmen. Vivendi teilte am Sonntag in New York mit, der Board von MP3.com unterstütze das Vivendi-Angebot von 5 $ je MP3.com-Aktie. Außerdem hätten bereits die Inhaber von mehr als 50 Prozent der MP3.com-Aktien zugesichert, dass sie für die Übernahme stimmen würden. Der Kauf von MP3.com, die unter anderem das Herunterladen von Musiktiteln von ihrer Web-Site anbietet, ist nach Einschätzung von Experten ein Sprungbrett für die Muttergesellschaft der weltgrößten Plattenfirma, Universal Music Group, für den Vertrieb von Musik im Internet. "MP3.com wird für Vivendi in den strategischen Bereichen Online-Musik, Abonnement, Vermarktung, Technologie und Content sehr wertvoll sein", sagte Vivendi-Chef Jean-Marie Messier in einer Stellungnahme.

Das Vivendi-Angebot von 5 $ Aktie übertrifft den Freitags-Schlusskurs der MP3.com-von 3,01 $ um 66 Prozent. Es liegt allerdings weit unter dem bei der Börseneinführung im Juli 1999 erzielten Höchstkurs von 105 $ je MP3.com-Aktie.

MP3.com, eine der bestbekannten Internet Musik-Sites, hatte Analysten zufolge in den vergangenen Monaten nicht zuletzt unter dem Rechtsstreit zwischen den großen Musikkonzernen und der Internet Musik-Tauschbörse Napster gelitten. Die Musikkonzerne hatten Napster wegen Urheberverletzung angeklagt. Ein US-Gericht hatte dann am 5. März angeordnet, dass Napster alle urheberrechtlich geschützten Musiktitel aus ihrem Angebot entfernen müsse.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%