„Squeeze-Out“-Verfahren
Infineon nimmt Sensonor von der Börse

Der Münchener Chiphersteller Infineon hat für 48 Mill. ? den norwegischen Autoelektronik-Spezialisten Sensonor übernommen und will das Unternehmen von der Börse nehmen.

Reuters MÜNCHEN. "Die Übernahme ist im Prinzip vollzogen", sagte ein Infineon-Sprecher am Montag in München. Die verbliebenen knapp zehn Prozent freien Aktionäre des norwegischen Herstellers von Auto-Sensoren sollten nun in einem "Squeeze-Out"-Verfahren abgefunden werden. Dann solle das Unternehmen von der Börse Oslo genommen werden, sagte der Sprecher.

Infineon hatte die Übernahme des norwegischen Autozulieferers vor rund einem Monat angekündigt. Neben den Anteilen der Sensonor-Großaktionäre hat das Dax-Unternehmen auch junge Aktien aus einer Kapitalerhöhung gezeichnet. Infineon will mit der Übernahme seine Aktivitäten bei Sensoren und in der Autoelektronik stärken.

Die Infineon-Aktie notierte am Montagnachmittag schwächer als der Gesamtmarkt mit 3,9 % im Minus bei 8,38 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%