SSSB und Lehman senken Einschätzungen für Deutsche Bank-Aktie
Deutsche-Bank-Aktie gleich reihenweise herabgestuft

Eine Kette von Herunterstufungen seitens Analysten haben die Aktie der Deutschen Bank einen Tag nach Veröffentlichung eines überraschenden Quartalsverlustes unter Druck gesetzt.

vwd/rtr FRANKFURT. Am Freitag senkten mit Morgan Stanley, Goldman Sachs, Merrill Lynch sowie Lehman Brothers eine Reihe von namhaften Investmenthäusern die Gewinnschätzungen bzw. das Kursziel für die Frankfurter Großbank. Sal. Oppenheim kündigte ebenfalls an, die Gewinnschätzungen für die Deutsche Bank anpassen zu wollen. Zur Begründung wurde unisono auf die enttäuschenden Quartalszahlen des Instituts verwiesen.

Am Donnerstag hatte die Deutsche Bank für das dritte Quartal entgegen den Analystenprognosen einen Verlust von 181 Mill. Euro ausgewiesen. Branchenexperten hatten zuvor mit einem Quartalsgewinn von 102 Mill. Euro gerechnet. Nachdem die Aktie am Vortag trotz des Quartalsberichtes gestiegen war, verlor sie am Freitag nach den Abstufungen bis gegen 11.30 Uhr MEZ rund 3,6 Prozent auf 42,50 Euro.

Die Investmentbanken Schroder Salomon Smith Barney (SSSB) und Lehman Brothers stufte die Aktie von Deutschlands größter Bank auf "Underperformer" von "In-Line" zurück und senkte die Schätzung für den Gewinn pro Aktie für 2003 um 33 Prozent. Das Kursziel wurde auf 45 Euro von 60 Euro zurückgenommen. Lehman Brothers senkte die EPS-Schätzung für 2003 um zwölf Prozent. Das Kursziel nahmen die Analysten auf 47 von bislang 50 Euro zurück.

Merrill Lynch senkte die EPS-Schätzung für die Jahre 2002 und 2003 um 20 Prozent. Den fairen Kurs der Aktie verringerten die Analysten auf 48 Euro von bislang 53 Euro. CSFB reduzierte die EPS-Schätzung für die Jahre 2003 und 2004 um 20 Prozent. Beide Häuser stufen die Aktie mit "neutral" ein.

Die Analysten von Merrill teilten in einem Kommentar mit, trotz des reduzierten Kursziels sei die Deutsche Bank das bevorzugte Geldhaus in Deutschland. Man gehe davon aus, dass das Management bei der Kontrolle der Kosten erfolgreich sein werde. Außerdem sei die Mischung der Erträge bei der Bank gut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%