Staaten und Parlament müssen noch zustimmen
Fluthilfe: EU gibt 444 Millionen Euro frei

Die EU-Kommission hat die Auszahlung von 444 Mill. Euro an Deutschland als Hilfe für die im Sommer überfluteten Gebiete vorgeschlagen.

Reuters BRÜSSEL. Insgesamt sollten noch in diesem Jahr rund 728 Mill. Euro aus dem neu geschaffenen EU-Kastrophenfonds an Deutschland, Österreich, Tschechien und Frankreich ausgezahlt werden, schlug die Kommission am Mittwoch in Brüssel vor. In dem Fonds steht eine Milliarde Euro pro Jahr zur Verfügung, um etwa den Wiederaufbau zerstörter Infrastruktur und Aufräumarbeiten zu bezahlen.

Österreich soll nach dem Kommissionsvorschlag 184 Mill. Euro, EU-Beitrittskandidat Tschechien 129 Mill. Euro und Frankreich 21 Mill. Euro erhalten. Insgesamt seien die Schäden durch die Überflutungen weniger hoch als zunächst erwartet, teilte Kommission weiter mit. In Deutschland würden die Schäden auf 9,2 Mrd. Euro, in Österreich auf 2,9 Mrd. Euro und in Tschechien auf 2,3 Mrd. Euro geschätzt. Der Zahlung müssen noch die EU-Staaten und das Europäische Parlament zustimmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%