Staatliche Regulierungen für Hedge-Fonds?
Fonds-Kurzkommentar

Flaues Interesse: Privatanleger haben im April deutlich weniger Geld in Publikumsfonds gesteckt. Gegenüber dem März sanken die Nettomittelzuflüsse der im Investmentverband BVI vertretenen Unternehmen von 2,7 Milliarden auf 1,8 Milliarden Euro.

DÜSSELDORF. Hedge-Fonds an die Leine

Die US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission, kurz SEC, will eine formale Untersuchung zu Hedge-Fonds einleiten. Diese bei Privatanlegern zunehmend beliebte, aber riskante Anlageform unterliege bisher kaum staatlichen Regulierungen, so SEC-Chef Harvey Pitt. Er wolle prüfen, ob dieses "Gewährenlassen einer ganzen Branche noch im Sinne der Öffentlichkeit" sei.

Chinesisch an der Amex

Die US-Börse American Stock Exchange (Amex) will bald den Handel mit chinesischen Indexfonds starten, so genannten Exchange Traded Funds (ETFs). Diese Zertifikate - die es auch auf Börsenindizes wie den Dax und die Nasdaq gibt - spiegeln den Punktestand des zu Grunde gelegten Index genau wider und streuen damit das Risiko gegenüber Einzelaktien. Gerade bei den häufig undurchsichtigen chinesischen Aktien ist dies eine Hilfe. Die Amex wolle es so US-Anlegern ermöglichen, an der schnell wachsenden Wirtschaft Chinas auf einfache und bequeme Weise teilzunehmen, sagte Amex-Chef Salvatore Sodano.

Japanisch aus der Schwyz

Nimmt man die Fondsbranche als Indikator, dann mehren sich die Anzeichen auf ein baldiges Ende der mehr als 15 mageren Jahre an der japanischen Börse. Crédit Suisse Asset Management jedenfalls legt im Juni gleich zwei neue Japanfonds auf. Der CS Japan Megatrend H (WKN:570136) investiert in japanische Blue Chips, während der CS Small Caps Japan H (WKN: 570138) das Geld in japanische Nebenwerte stecken will.

Quelle: Wirtschaftswoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%