Archiv
Staatsanwälte fordern im Mannesmann-Prozess bis zu drei Jahren HaftDPA-Datum: 2004-06-30 14:32:25

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Staatsanwälte haben im Mannesmann-Prozess bis zu drei Jahre Haft für die Angeklagten gefordert. Deutsche Bank < DBK.ETR > - Chef Josef Ackermann soll nach dem Willen der Ankläger wegen schwerer Untreue zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt werden. Ex- Mannesmann-Chef Klaus Esser soll demnach zweieinhalb Jahre ohne Bewährung hinter Gitter. Die höchste Strafe solle der ehemalige Aufsichtsratschef Joachim Funk mit drei Jahren erhalten.

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Staatsanwälte haben im Mannesmann-Prozess bis zu drei Jahre Haft für die Angeklagten gefordert. Deutsche Bank < DBK.ETR > - Chef Josef Ackermann soll nach dem Willen der Ankläger wegen schwerer Untreue zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt werden. Ex- Mannesmann-Chef Klaus Esser soll demnach zweieinhalb Jahre ohne Bewährung hinter Gitter. Die höchste Strafe solle der ehemalige Aufsichtsratschef Joachim Funk mit drei Jahren erhalten.

Die Ankläger kritisieren die Ausschüttung von Prämien und Pensionsabfindungen in Millionenhöhe im Zuge der Übernahme von Mannesmann durch Vodafone < VOD.ISE > < VOD.FSE > . "Die Angeklagten griffen vorsätzlich in die Kassen der Mannesmann AG und warfen Millionen aus dem Fenster", sagte Staatsanwalt Dirk Negenborn. Erneut bekräftigten die Ankläger mehrere Stunden lang ihre Vorwürfe. Die Angeklagten seien in allen Punkten schuldig.

Ob die Angeklagten tatsächlich mit einer Strafe rechnen müssen, ist allerdings fraglich. Das Düsseldorfer Landgericht hatte bereits im März Freisprüche für alle Angeklagten in Aussicht gestellt und bislang nicht erkennen lassen, dass es zwischenzeitlich von seiner Auffassung abgerückt ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%