Archiv
Staatsanwalt fordert Bewährungsstrafe für Ex-Metabox-Chef DomeyerDPA-Datum: 2004-07-01 12:22:36

HILDESHEIM (dpa-AFX) - Die Staatsanwaltschaft hat eine zehnmonatige Bewährungsstrafe für den ehemaligen Chef der Metabox AG, Stefan Domeyer, wegen Kursmanipulationen am Neuen Markt gefordert. Zudem beantragte der Staatsanwalt am Donnerstag vor dem Landgericht Hildesheim eine Zahlung von 10 000 Euro als Bewährungsauflage. Der Angeklagte soll mit falschen Ad-hoc-Mitteilungen den Börsenkurs der Metabox-Aktie in die Höhe getrieben haben. Das Unternehmen vermarktete Set-Top-Boxen zur Internet-Nutzung mit dem Fernseher.

HILDESHEIM (dpa-AFX) - Die Staatsanwaltschaft hat eine zehnmonatige Bewährungsstrafe für den ehemaligen Chef der Metabox AG, Stefan Domeyer, wegen Kursmanipulationen am Neuen Markt gefordert. Zudem beantragte der Staatsanwalt am Donnerstag vor dem Landgericht Hildesheim eine Zahlung von 10 000 Euro als Bewährungsauflage. Der Angeklagte soll mit falschen Ad-hoc-Mitteilungen den Börsenkurs der Metabox-Aktie in die Höhe getrieben haben. Das Unternehmen vermarktete Set-Top-Boxen zur Internet-Nutzung mit dem Fernseher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%