Staatsanwaltschaft bestätigt Aktion
Razzia bei Schalke-Profi

Die Knappen kommen einfach nicht zur Ruhe. Erst das Theater um Böhme, dann der Knatsch um Torwart Rost und nun das: Bei Ermittlungen gegen Zigarettenschmuggler durchsuchten Fahnder die Wohnung eines Spielers.

HB/dpa GELSENKIRCHEN/ESSEN. Bei einem Fußballprofi des FC Schalke 04 hat in der vergangenen Woche eine Hausdurchsuchung stattgefunden. Der Essener Oberstaatsanwalt Willi Kassenböhmer bestätigte am Donnerstag einen Bericht der "Bild"-Zeitung, dass im Zusammenhang mit einer Bande von Zigarettenschmugglern auch gegen einen Schalker Spieler ermittelt werde. Den Namen wollte Kassenböhmer nicht nennen. Dem Bericht zufolge handelt es sich um Tomasz Hajto.

Kassenböhmer sagte, der Mann stehe "als Abnehmer von Schmuggel- Zigaretten unter Verdacht". Bei einer Hausdurchsuchung bei dem Profi seien allerdings keine Schmuggelzigaretten gefunden worden. Allerdings seien "einige Dinge" sichergestellt worden. Schalke - Sprecher Gerd Voss meinte zu dem Vorfall lediglich, man wolle "den Lauf der Dinge" abwarten. "Da es sich um laufende Ermittlungen handelt, werden wir dazu keine Äußerungen abgeben", sagte Voss.

Die Zeitung zitiert Schalke-Manager Rudi Assauer, dass "ein Spieler bei mir war. Wir werden ihm helfen". Dass gegen ihn ermittelt werde, heiße aber noch lange nicht, "dass er schuldig ist".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%