Staatsanwaltschaft soll Anklageschrift vorgelegt haben
Kanther wird offenbar wegen Untreue anklagt

Einem Zeitungsbericht zufolge legte die Staatsanwaltschaft bereits am Montag der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Wiesbaden die über 50 Seiten starke Anklageschrift sowie etwa 50 Aktenordner mit Unterlagen vor.

afp WIESBADEN. Die Staatsanwaltschaft Wiesbaden will wegen der Finanzaffäre der hessischen CDU den ehemaligen Landesvorsitzenden und Bundesinnenminister Manfred Kanther offenbar wegen Untreue anklagen. Dies berichtete das "Wiesbadener Tagblatt" am Mittwoch. Demnach legte die Staatsanwaltschaft bereits am Montag der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Wiesbaden die über 50 Seiten starke Anklageschrift sowie etwa 50 Aktenordner mit Unterlagen vor. Darin werde auch dem Ex-Schatzmeister der hessischen CDU, Casimir Prinz zu Sayn-Wittgenstein, und dem ehemaligen CDU-Finanzberater Horst Weyrauch Untreue vorgeworfen. Allerdings wollten weder Staatsanwaltschaft noch Gericht die Anklage gegenüber dem Blatt offiziell bestätigen. Ende Mai sollte demnach das Ergebnis der Ermittlungen bekannt gegeben werden.

Die Staatsanwaltschaft hatte bereits vor gut einem halben Jahr erklärt, dass Kanther sich vermutlich wegen Untreue vor Gericht werde verantworten müssen. Kanther, Sayn-Wittgenstein und Weyrauch sollen Anfang der 80er Jahre gut 20 Mill. DM Parteivermögen in die Schweiz transferiert haben und über Jahre der Kontrolle der Parteigremien entzogen haben. Die Gelder waren als Vermächtnisse oder Darlehen getarnt zurückgeholt worden. Laut "Wiesbadener Tagblatt" handelt es sich bei dem Vorgang möglicherweise um "Schaden durch Vermögengefährdung". Allerdings beträten die Ermittler in dem Fall Neuland, berichtet das Blatt unter Berufung auf Quellen der Staatsanwaltschaft. Demnach gibt es bisher keine Vergleichsfälle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%