Staatsbürgerschaft ungeklärt
Ex-Premier darf bei Parlamentswahl in Elfenbeinküste nicht antreten

dpa ABIDJAN. Das Oberste Gericht der Elfenbeinküste hat dem früheren Premierminister Alasanne Ouattara untersagt, bei den am 10. Dezember stattfindenden Parlamentswahlen anzutreten. Das meldete am Freitag in Abidjan der staatliche Rundfunk. Bereits im Oktober hatten die Verfassungsrichter dem populären Oppositionsführer die Bewerbung um das Präsidentenamt verboten. Wie im Oktober begründete nun das Gericht seine Entscheidung damit, dass nicht geklärt sei, ob Ouattara wirklich die Staatsbürgerschaft des westafrikanischen Staates inne habe.

Präsident Laurent Gbagbo versucht, sich bei den Parlamentswahlen endgültig als Staatschef zu legitimieren. Er hatte zwar bei der Präsidentenwahl Juntachef Robert Guei geschlagen, da Ouattara aber die Wahl boykottierte, wird der Urnengang national und international in Frage gestellt. Nach der Machtübernahme Gbagbos kam es vor allem in Abidjan zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Anhängern Gbagbos und Ouattaras. Während Ouattara sich kurzfristig in die Residenz der deutschen Botschafterin flüchtete, kamen weit über 100 Menschen ums Leben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%