Staatschef trafen sich im Anschluss an G-8-Gipfel
Bush und Putin vereinbaren Rüstungsgespräche

US-Präsident George W. Bush und Russlands Präsident Wladimir Putin haben Gespräche über die strategische Rüstung beider Länder vereinbart. Nach einem Treffen zum Abschluss des G8-Gipfels in Genua erklärten beide Politiker am Sonntag, bei diesen Gesprächen sollten Fragen der Reduzierung der offensiven Nuklearwaffen mit der Problematik defensiver Waffensysteme verknüpft werden.

Reuters GENUA. Sie seien zuversichtlich, eine Vereinbarung erzielen zu können. Beide Präsidenten hatten sich im Juni darauf verständigt, über die Entwicklung einer neuen strategischen Beziehung im Gespräch zu bleiben.

"Ich bin überzeugt, dass wir sowohl über eine neue strategische Rahmenvereinbarung für Defensivwaffen als auch über die Notwendigkeit der Reduzierung offensiver Waffen eine Einigung erzielen werden", sagte Bush nach dem Treffen. Putin sagte, noch sei es verfrüht, über genaue Zahlen zu reden. Die amerikanischen Pläne zum Aufbau eines Raketenabwehrschirms stehen nicht in Einklang mit dem mit Russland geschlossenen 1972 ABM-Vetrags über die Begrenzung von Raketenabwehrssystemen und werden von Russland abgelehnt.

Putin und Bush waren nach Abschluss des Treffens der Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Industrienationen und Russlands in Genua zusammengekommen, der am Sonntag beendet wurde.

Bush hatte am Samstag erklärt, er hoffe, dass seine Freundschaft mit Putin helfen werde, Fortschritte auf dem Weg zu neuen Beziehungen zu erzielen. Dies gelte auch für die Einbeziehung des Anti-Raketenprogramms. Putin hatte am Samstag vor Journalisten erklärt, ihm fehle noch eine schlüssige Antwort von Bush, warum dieser den 1972 geschlossenen ABM-Vertrag verlassen wolle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%