Stabiler Gesundheitszustand
Papst Johannes Paul II. besucht Guatemala

Als Höhepunkt des zweitägigen Besuchs gilt die für Dienstag geplante Heiligsprechung des Franziskaners Pedro de San Jose Betancur durch den Papst.

rtr ANTIGUA. Nach dem Abschluss seiner Kanada-Reise wird Papst Johannes Paul II. heute (Montag) in Guatemala erwartet. Es ist das dritte Mal, dass das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche während seiner 27-jährigen Amtszeit in das mittelamerikanische Land reist. Zu der Heiligsprechung des Franziskanerpaters in Guatemala-Stadt werden rund 500.000 Menschen erwartet. Am Mittwoch will der Papst weiter nach Mexiko reisen.

Der Papst war am Dienstag vergangener Woche in Kanada eingetroffen und hatte in Toronto das katholische Weltjugendfest eröffnet. An dem Fest am Sonntag beendeten Fest nahmen nach Angaben der Organisatoren hunderttausende Jugendliche aus 170 Ländern teil. Auf seiner 97. Auslandsreise schien der Papst bei besserer Gesundheit als zuletzt zu sein. Er trug seine Predigten mit recht fester Stimme vor. Noch vor einigen Wochen waren im Vatikan offen Zweifel geäußert worden, ob der 82-jährige Papst die Reise in vollem Umfang bewältigen könne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%