Stabiler Ratingausblick
EnBW-Chef drängt auf Kapitalerhöhung

Der im vergangenen Jahr verschobene Börsengang des Energiekonzerns Energie Baden-Württemberg (EnBW) ist nach Einschätzung des Unternehmens ein wichtiger Grund für die Herabstufung der Bonitätsbewertung durch die Agentur Standard & Poor's (S&P).

Reuters KARLSRUHE. "Die Verschiebung des für 2002 vorgesehenen Börsengangs ist wesentliche Ursache der gegenüber dem Vorjahr verschlechterten Kennzahlen", sagte EnBW-Finanzvorstand Bernd Balzereit am Freitag. Am Donnerstag hatte S&P seine Bewertung für die langfristigen Schulden des Karlsruher Konzerns auf "A" von zuvor "A+" gesenkt.

Nach wie vor spiegelt das Rating Balzereit zufolge eine solide Finanzpolitik des Konzerns wider. S&P hatte die Herabstufung mit dem verschlechterten Finanzprofil wegen Akquisitionen und einer hohen Aufnahme von Fremdkapital im vergangenen Jahr begründet. Der Ratingausblick sei stabil.

Neuer Chef drängt auf Kapitalerhöhung

Der seit dem 1. Mai amtierende EnBW-Chef Utz Claassen hatte erst am Donnerstag in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters Handlungsbedarf zur Verbesserung der Ertragskraft seines Konzerns ausgemacht. Der viertgrößte deutsche Stromversorger sei derzeit nicht börsenfähig."Wir könnten unsere Potenziale bei einem Börsengang, selbst wenn der Kapitalmarkt es hergäbe, nicht ausschöpfen." Auf einen neuen Zeitpunkt für den 2002 abgesagten Schritt an den Kapitalmarkt wollte sich Claassen nicht festlegen, drängte aber auf eine rasche Kapitalerhöhung durch die Großaktionäre Edf und die von württembergischen Gemeinden und Städten dominierte OEW. "Das wäre noch in diesem Jahr notwendig und wünschenswert."

Die Bewertung der kurzfristigen Verbindlichkeiten von EnBW änderte S&P dagegen nicht. Dem Unternehmen zufolge wird dies dem jüngst aufgelegten Emissionsprogramm zu Gute kommen. EnBW will in Zukunft bis zu zwei Milliarden Euro über Emissionen kurzfristiger Papiere am Euro-Geldmarkt aufnehmen. Ein so genanntes Euro Commercial Paper Programme war erst am Dienstag aufgelegt worden. Damit kann der Konzern ungesicherte Schuldverschreibungen mit Laufzeiten von einem Tag bis 364 Tagen (Commercial Papers) aufnehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%