Stabiles Preisniveau bleibt gewahrt
EZB lässt M3-Referenzwert wie erwartet unverändert

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzwert für das Geldmengenwachstum in der Euro-Zone wie erwartet auch für 2003 mit 4,5 % festgelegt.

Reuters FRANKFURT. Bei einem M3-Wachstum von 4,5 % im Dreimonatsdurchschnitt sieht die EZB ein stabiles Preisniveau gewahrt. Ein Anstieg der Geldmenge deutet in der Regel auf wachsende Inflationsrisiken hin. Die EZB senkte gleichzeitig die Leitzinsen in der Euro-Zone um 50 Basispunkte. Der Sclüsselzins beträgt nun 2,75 nach 3,25 %. Die EZB begründete die Entscheidungen vorerst nicht und verwies auf die Pressekonferenz mit EZB-Präsident Wim Duisenberg ab 14.30 Uhr MEZ.

Das Geldmengenwachstum liegt seit dem Sommer 2001 deutlich über dem Referenzwert und ist schon seit Monaten künstlich aufgebläht, weil die Anleger ihr Geld wegen der unsicheren Lage an den Aktienmärkten in kurzfristigeren, zu M3 gehörenden Papieren parken und umschichten. Im Oktober lag der gleitende Dreimonatsschnitt des M3-Wachstums bei 7,1 %.

Die Geldmengenentwicklung sowie eine umfassende Beurteilung der Preisentwicklung sind die zwei Säulen für die Zinsentscheidungen der EZB. M3 umfasst nach Definition der EZB Bargeld, Einlagen auf Girokonten bei Banken, Einlagen und Schuldverschreibungen bis zu zwei Jahren, Repogeschäfte, Geldmarktpapiere und-fonds sowie Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%