Stabilisierung
Powell weist Befürchtungen über US-Abzug aus SFOR-Mission zurück

Die USA haben Befürchtungen über einen möglichen Abzug ihrer Soldaten aus der von der NATO geführten SFOR Friedensmission in Bosnien zurückgewiesen.

dpa SARAJEVO. Das Außenministerium in Sarajevo erklärte am Dienstag, US-Außenminister Collin Powell habe am Montagabend eigens seinen bosnischen Amtskollegen Zlatko Lagumdzija angerufen. Bei dem Gespräch habe Powell ihm versichert, die USA hätten keinerlei Absicht, sich aus der SFOR-Truppe in Bosnien- Herzegowina zurückzuziehen. «Wir werden das, was wir dort begonnen haben, nicht unbeendet lassen», sagte Powell den Angaben zufolge.

Die US-Regierung bemühe sich, Lösungen für einen weiteren Beitrag Washingtons zur Stabilisierung der Lage in Bosnien und der ganzen Region zu finden, sagte Powell nach Angaben des Außenministeriums in Sarajevo.

Die USA fordern, dass ihre Soldaten bei den Vereinten Nationen generell nicht vor den neuen Internationalen Strafgerichtshof (ICC) in Den Haag gestellt werden dürfen. Weil dies bislang nicht garantiert ist, hatte Washington am Sonntagabend im Weltsicherheitsrat sein Veto gegen eine mehrmonatige Verlängerung der UN-Mission in Bosnien eingelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%