Archiv
Stada steigert Umsatz im 3. Quartal nur leicht - Prognose bestätigt

Der Arzneimittelhersteller Stada hat im dritten Quartal wegen Belastungen durch die Gesundheitsreform den Umsatz nur geringfügig gesteigert. Der Überschuss stieg um zehn Prozent auf 12,8 Mill. Euro, teilte das MDax-Unternehmen am Donnerstag vorbörslich mit.

dpa-afx BAD VILBEL. Der Arzneimittelhersteller Stada hat im dritten Quartal wegen Belastungen durch die Gesundheitsreform den Umsatz nur geringfügig gesteigert. Der Überschuss stieg um zehn Prozent auf 12,8 Mill. Euro, teilte das MDax-Unternehmen am Donnerstag vorbörslich mit. Damit übertraf Stada die Durchschnittsschätzungen von Analysten.

Dagegen legte der Umsatz nur um fünf Prozent auf 195,7 Mill. Euro zu. Von dpa-AFX befragte Analysten hatten 200 Mill. Euro erwartet. Zugleich bestätigte der Konzern seine Prognose für 2004.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%