Stadt behält die Mehrheit
MVV Energie steigt bei Ingolstädter Stadtwerken ein

Die Mannheimer MVV Energie AG steigt bei den Stadtwerken Ingolstadt (SWI) ein. Der Kaufpreis für den Anteil von 49,9 Prozent betrage 116 Millionen Euro (227 Mio. DM), teilte die MVV am Mittwoch mit.

dpa-afx MANNHEIM/INGOLSTADT. Der Stadt Ingolstadt verbleibt die Anteilsmehrheit von 50,1 Prozent. Das Mannheimer Unternehmen will die Beteiligung als Sprungbrett für den Einstieg als Stromhändler und Energiedienstleister in Bayern nutzen. Dazu soll eine eigene Dienstleistungsfirma gegründet werden.

Die MVV setzt damit ihren Expansionskurs fort. In den vergangenen Jahren hat das Mannheimer Unternehmen unter anderem Beteiligungen an den Stadtwerken in Offenbach und Solingen erworben. In Ingolstadt beteiligt sich die MVV ausschließlich an der Energiesparte der Stadtwerke. Die Bereiche Verkehr, Freizeit und Telekommunikation werden in Ingolstadt weiter in Alleinregie betrieben.

Der Ingolstädter Stadtrat habe der Beteiligung am Dienstagabend zugestimmt, hieß es in Mannheim. Die SWI erwirtschaftete im vergangenen Jahr bei einem Umsatz von 123 Millionen Euro einen Vorsteuergewinn von 17 Millionen Euro. Die MVV verzeichnete im Geschäftsjahr 2000/2001 (30. September) einen Umsatz von 2,3 Milliarden DM (1,18 Mrd Euro).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%