Stadt Kaiserslautern trägt 7,6 Millionen Euro
Ost-Tribüne im Fritz-Walter-Stadion wird ausgebaut

Die Kapazität des Fritz-Walter-Stadions in Kaiserslautern wird in den kommenden Monaten um 9 000 Plätze erhöht. Der Ausbau der Ostkurve hat bereits begonnen und soll bis Ende November abgeschlossen werden.

HB KAISERSLAUTERN. Unterdessen hat schon die Ausschreibung für den von Sommer 2003 bis Ende 2004 geplanten Ausbau der Westkurve begonnen. Mit ihm werden dann die Arbeiten am Fritz- Walter-Stadion für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 abgeschlossen.

Die Arena, in der zahlreiche Stehplätze dem Sitzplatzkomfort weichen müssen, bietet dann 48 500 Zuschauern Platz. Die Pfälzer investieren dafür insgesamt knapp 18,9 Millionen Euro. 21,8 Millionen Euro steuert das Land Rheinland-Pfalz bei, die Stadt Kaiserslautern trägt 7,6 Millionen Euro.

Am Montagabend genehmigte der Aufsichtsrat zudem die vom Vorstand vorgelegten Pläne zum Ausbau des Trainingszentrums des Fußball- Bundesligisten. Der Sportpark "Rote Teufel" erhält bis Ende Februar 2003 ein Gebäude mit Funktionsräumen und einen teilweise beheizbaren Trainingsplatz. Die Kosten belaufen sich nach Vereinsangaben auf 2,5 Millionen Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%