Stadt wird heftig bombardiert
Taliban hängen angeblichen Spion in Kandahar

Laut Augenzeugenbericht haben die Taliban überall in der Stadt herumerzählt, der Mann habe die US-Luftwaffe mit seinem Satellitentelefon über mögliche Ziele für ihre Bomben informiert.

afp ISLAMABAD. Die in der südafghanischen Stadt Kandahar verschanzten Taliban haben am Donnerstag einen Mann öffentlich gehenkt, der für die USA spioniert haben soll. Sie hängten den Afghanen und sein Satellitentelefon an einer Straßenkreuzung im Zentrum der Stadt auf, wie ein Augenzeuge der afghanischen Nachrichtenagentur AIP sagte.

Die Taliban hätten überall in der Stadt herumerzählt, der Mann habe die US-Luftwaffe mit seinem Satellitentelefon über mögliche Ziele für ihre Bomben informiert. Am Mittwoch und Donnerstag sei die Stadt heftig bombardiert worden, mindestens 15 Zivilisten seien in Dörfern nahe des Flughafens von Kandahar getötet worden, berichtete der Augenzeuge weiter. Die Provinz Kandahar mit der gleichnamigen Hauptstadt, Hochburg der Taliban, ist eine der letzten afghanischen Provinzen unter Kontrolle der radikalislamischen Miliz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%