Stärkere UN-Rolle im Irak gefordert
USA legen dritten Resolutions-Entwurf vor

Die USA haben ihren Entwurf für die neue Irak-Resolution ein weiteres Mal überarbeitet und wollten ihn noch am Montagabend im Weltsicherheitsrat einbringen.

HB/dpa NEW YORK/PARIS/BRÜSSEL. In diplomatischen Kreisen hieß es, Washington betrachte die jüngste Version als den endgültigen Resolutionsentwurf und strebe möglicherweise schon für Dienstag die Abstimmung an.

Stunden zuvor hatte der französische Präsident Jacques Chirac seine Zustimmung zu dem Dokument unter der Bedingung in Aussicht gestellt, dass noch "Verbesserungen" mit Blick auf eine stärkere UN-Rolle eingefügt würden. Chirac äußerte bei einem Gespräch mit dem norwegischen Regierungschef Kjell Magne Bondevik die Ansicht, dass "dieser Text (zur Aufhebung der Irak-Sanktionen) deutlich verbessert werden kann" und in der veränderten Form auch rundherum positiv aufgenommen würde.

Derweil schätzt Bundesaußenminister Joschka Fischer bereits den letzten UN-Resolutionsentwurf zur Aufhebung der Wirtschaftssanktionen gegen den Irak und zur Kontrolle über das Land als "gute Grundlage" ein. Dieser zweite Entwurf war von den USA, Großbritannien und Spanien am Donnerstag vorgelegt worden, hatte aber noch nicht alle Bedenken von Sicherheitsratsmitgliedern ausräumen können. Mehrere Diplomaten bezeichneten die Veränderungen im zweiten - gegenüber dem ersten Resolutionsentwurf - als "kosmetisch" und wenig substanziell.

Washington strebt neben der Aufhebung aller UN-Sanktionen weiterhin freie Hand beim politischen und wirtschaftlichen Wiederaufbau des Iraks für die Besatzungsmächte USA und Großbritannien an. Den Vereinten Nationen wurde in der zweiten Fassung eine etwas größere Rolle als im ursprünglichen Entwurf, aber weiterhin keine zentrale Verantwortung zugebilligt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%