Stärkerer Fokus auf E-Business
Nokia erweitert Umsatzprognose

Der finnische Mobilfunkausrüster hat die Prognose seines jährlichen Umsatzwachstums zwischen 25% und 35% bis auf das Jahr 2003 ausgedehnt.

dpa-afx HELSINKI. Der finnische Mobilfunkausrüster Nokia hat die Prognose seines jährlichen Umsatzwachstums zwischen 25% und 35% bis auf das Jahr 2003 ausgedehnt.

Diese Entwicklung werde weiterhin von hoher Profitabilität begleitet, teilte Nokia am Dienstag mit. Für die erste Hälfte des kommenden Jahres rechnet das Unternehmen mit einem Umsatzwachstum am oberen Ende der Spanne von 25% bis 35%. Gleichzeitig will Nokia durch einen vermehrten Fokus auf E-Business jährlich 1 Mrd. Euro einsparen. Dieses Ziel solle im vollen Umfang im Jahr 2003 erreicht werden.

Für die Sparte Mobilfunk-Infrastruktur erwartet Nokia in den kommenden drei Jahren ein jährliches Umsatzwachstum von 30%. Damit werde bis 2003 ein Gesamtvolumen von 90 Mrd.. Euro erreicht. Das Unternehmen visiert nach eigenem Bekunden bei UMTS-Mobilfunknetzen einen Marktanteil von 35% an. Bei Mobiltelefonen sieht sich Nokia mit einem Marktanteil von 30% als Spitzenreiter. Dies sei nahezu der doppelte Umsatz des zweitplatzierten Wettbewerbers.

Ihren Vorsprung wollen die Finnen durch die Kostenvorteile der Massenfertigung weiter ausbauen. Im Markt für Wiederanschaffungen, der derzeit geschätzt 40% bis 50% des Mobiltelefongeschäfts ausmacht, erwartet Nokia in den kommenden Jahren einen Anstieg auf 70% bis 80%. Dabei werden die Erscheinung und Lifestyle-Faktoren beim Mobiltelefonkauf eine immer größere Rolle spielen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%