Stärkerer Rückgang erwartet
Zahl der US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gesunken

Die Zahl der Erstanträge auf Leistungen im Rahmen der US-Arbeitslosenversicherung ist in der Woche zum 14. Dezember saisonbereinigt um 11 000 auf 433 000 gefallen.

vwd WASHINGTON. Volkswirte hatten im Durchschnitt ihrer Prognosen hingegen einen deutlich stärkeren Rückgang um 39 000 erwartet. Für die Vorwoche wurden die Daten auf plus 86 000 auf 444 000 (vorläufig: plus 83 000 auf 441 000) revidiert. Den Wert für den gleitenden Vierwochendurchschnitt gab das US-Arbeitsministerium am Donnerstag mit 400 750 (Vorwoche bestätigt: 387 250) an.

In der Woche zum 7. Dezember erhielten 3,497 Millionen Personen Arbeitslosenunterstützung, eine Zunahme gegenüber der Vorwoche um 229 000. Ökonomen erwarten, dass die Arbeitslosenquote in den USA in den kommenden Monaten weiter steigen wird. Vor allem die Überschreitung der wichtigen 400 000er Marke beim gleitenden Vierwochendurchschnitt gebe wenig Anlass zur Hoffnung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%