Staffel-Mitglied mit positivem Dopingtest
IAAF will USA Staffelgold aberkennen lassen

Vor vier Jahren gewann die 4x400-Meter-Staffel der USA Gold bei den Olympischen Spielen in Sydney. Jetzt könnten die Sportler ihre Medaille bald verlieren: Ein positiver Dopingbefund ist der Grund.

HB BERLIN. Nach Meinung des Internationalen Leichtathletik-Verbandes IAAF sollte der 4x400-Meter-Staffel der USA die Olympische Goldmedaille von 2000 aberkannt werden. Eine entsprechende Empfehlung hat der Weltverband am Sonntag an das Internationale Olympische Komitee (IOC) gerichtet, wie IAAF-Generalsekretär Istvan Guylai in Grosseto mitteilte.

Grund für die Empfehlung ist ein positiver Dopingfall von Staffel-Mitglied Jerome Young aus dem Jahr 1999. Ihm war der Olympiasieg vom Internationalen Sportgerichtshof bereits aberkannt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%