Stahl-Erzeuger gegen den Trend unter Druck
Nikkei erklimmt wieder 10 000er Marke

Dem kräftigen Kursaufschwung in Europa und Amerika wollten Japans Aktien heute nicht nachstehen. Die Aktienkurse schlossen am Dienstag in Tokio den Handel fest. Der Nikkei-Index hangelte sich zum Schluss wieder über die psychologisch wichtige Marke von 10 000 Punkten.

vwd TOKIO. Der Nikkei-225-Index rückte um 3,5 Prozent bzw 337 Yen auf 10 004 vor. Der Topix-Index legte 2,4 Prozent bzw 23 Zähler auf 975 zu. Die hohen Kursgewinne am Vorabend an Wall Street hätten den Markt beflügelt. Vor allem High-Tech-Werte hätten sich erholt. Die Titel exportorientierter Unternehmen hätten zusätzlich von der Aufwertung des Dollar gegenüber dem Yen profitiert, sagten Marktteilnehmer.
Die Aktien der Chiphersteller NEC und Fujitsu stiegen um 1,0 Prozent auf 714 Yen und um 2,8 Prozent auf 730 Yen. Im exportabhängigen Autosektor verteuerten sich Toyota um 5,4 Prozent auf 2.930 Yen und Nissan um 7,7 Prozent auf 863 Yen.
Unter Druck standen dagegen die Aktien von Stahl-Erzeugern. Institutionelle Anleger hätten sich von großen Stücken getrennt, erklärten Händler. Nippon Steel sanken um 1,6 Prozent auf 182 Yen und Kawasaki Steel um 3,8 Prozent auf 152 Yen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%