Stahlbetonträger fallen auf Zug
Zug mit 55 Schulkindern prallt auf Lastwagen

Ein mit 55 Schulkindern besetzter Zug ist am Donnerstag in Halle/Westfalen auf einem Bahnübergang mit einem Schwertransporter zusammengestoßen. Der Lokführer des "Haller Willem" sei dabei schwer verletzt worden und im Führerhaus eingeklemmt worden, sagte ein Polizeisprecher.

HB/dpa HALLE/WESTFALEN. Die Bergung des Schwerverletzten dauerte am Vormittag noch an. Vier Schulkinder erlitten leichte Verletzungen wie Prellungen und Schürfwunden. Die restlichen 51 Kinder standen unter Schock und wurden psychologisch betreut.

Der 25 Meter lange Schwertransporter war mit zwei jeweils 35 Tonnen schweren Betonplatten beladen. Auf Grund seiner Länge und des Gewichts der Ladung habe der Transporter sehr lange gebraucht, um den Bahnübergang in der Nähe des Gerry-Weber-Stadions zu überqueren, sagte der Polizeisprecher. Der Lokführer hat nach Berichten von Zeugen mehrere Hupsignale ertönen lassen, aber offenbar nicht mehr rechtzeitig bremsen können. Die genaue Ursache dafür blieb zunächst unklar.

Der Mann sei im Führerhaus unter die verkeilten Betonteile geraten. Er sei schwer verletzt, aber ansprechbar. Drei Spezialkräne wurden angefordert, um den Eingeklemmten zu befreien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%