Stammesführer soll Verantwortung in Basra übernehmen
USA beginnen mit dem Aufbau einer Zivilverwaltung im Irak

Die von den USA geführte Behörde zum Aufbau einer Zivilverwaltung im Irak will am Dienstag ihre Arbeit in dem arabischen Land aufnehmen. 20 Vertreter sollten in der südirakische Hafenstadt Umm Kasr den Bedarf an humanitärer Hilfe feststellen und den Dialog mit der örtlichen Bevölkerung aufnehmen, sagte ein Sprecher des Amtes für Aufbau und Humanitäre Hilfe (ORHA), das von Kuwait aus operiert.

Reuters KUWAIT-STADT. "Wenn Sie so wollen, ist das der erste Schritt zum Aufbau von ORHA Zuständigkeitsbereichen", fügte der Sprecher hinzu. ORHA soll für humanitäre Hilfe und den Wiederaufbau sorgen sowie eine Zivilverwaltung einsetzen, die wiederum die Machtübergabe an eine irakische Übergangsregierung vorbereiten soll. Hierzu ist im Norden, in der Mitte und im Süden des Irak jeweils eine ORHA-Verwaltungszone geplant. In Umm Kasr soll mit dem Aufbau der Südzone begonnen werden.

Ein britischer Militärsprecher teilte unterdessen mit, in der südirakischen Metropole Basra werde ein örtlicher Stammesanführer mit dem Aufbau einer neuen Führungsstruktur in der Provinz Basra betraut. Wenn die britischen Streitkräfte die Sicherheitslage in und um Basra vollständig unter Kontrolle gebracht hätten, werde die Kontrolle der öffentlichen Ordnung an die lokale Polizei übergeben, unabhängig davon, wie viel von dieser Organisation übrig geblieben sei, sagte ein Armeesprecher. Die Verwaltungszone ORHA wird von dem amerikanischen General a.D. Jay Garner geführt, der Umm Kasr bereits in der vergangenen Woche zur Vorbereitung der weiteren Schritte besucht hatte. Garner berichtet an den US-Kriegskommandeur General Tommy Franks.

Die Anwesenheit Garners in Kuwait hat in der arabischen Welt Kritik an den Plänen der USA zur künftigen Gestaltung der politischen Ordnung in Irak aufkommen lassen, während gleichzeitig der Ruf nach den Vereinten Nationen (UNO) als bestimmende Kraft einer Nachkriegsordnung laut wurde. ORHA hat angekündigt, möglichst bald die Macht an die Iraker übergeben zu wollen. US-Vize-Verteidigungsminister Paul Wolfowitz hatte jüngst erklärt, es werde mehr als sechs Monate dauern, bis eine irakische Regierung die Macht übernehme können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%