Archiv
Standardwerte starten leichter in die Woche

Der Dax sank zum Handelsauftakt um 0,84 % auf 4 779,87 Zähler.

dpa-afx FRANKFURT. Die deutschen Standartwerte sind am Montag etwas leichter in die Woche gestartet. Der Dax sank zum Handelsauftakt um 0,84 % auf 4 779,87 Zähler. Am Neuen Markt ging des für den Nemax 50 minimal abwärts auf 1,115,31 Punkte. Auch die 70 mittelgroßen Werte im MDax fielen um 0,34 % auf 4 217,47 Stellen.

An die Dax-Spitze kletterten Henkel. Sie legten mit plus 0,89 % auf 65,98 ? am deutlichsten zu.

Bittere Pillen für Bayer: Die Aktien fielen um 2,09 Prozent auf 33,29 Euro und rutschten zeitweilig auf die unterste Index-Position. Die US-Gesundheitsbehörden wollen zu einem Antibiotika-Anbieter wechseln, dessen Medikament gegen



Milzbrand kostengünstiger und besser verträglich sein soll.

Unter Druck sind die Aktien der Banken geraten - allen voran die Commerzbank: Sie fielen um 2,72 Prozent auf 17,51 Euro. Hintergrund: Die Commerzbank schließt rote Zahlen in diesem Jahr nicht mehr aus. "Ich kann einen Verlust zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausschließen, dafür ist das gesamte Umfeld zu unklar", hatte der Vorstandschef der Bank, Klaus-Peter Müller, im Gespräch mit der Berliner Tageszeitung "Die Welt" (Montagausgabe) gesagt. Ursache für die drohenden Verluste sei das Privatkundengeschäft und die Vermögensverwaltung.

Deutsche Bank sanken um 0,98 Prozent auf 63,47 Euro. Die Titel der Hypovereinsbank fielen um 1,33 Prozent auf 35,64 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%