Star von Edgar-Wallace-Filmen
Schauspieler Heinz Drache ist tot

Der Schauspieler Heinz Drache, Ganovenjäger in mehreren legendären Edgar-Wallace-Filmen, ist tot. Das teilte seine Witwe am Donnerstag in Berlin mit. Drache starb am Mittwochabend im Alter von 79 Jahren in einem Berliner Krankenhaus an Lungenkrebs.

dpa BERLIN. Am 16. April wird es eine Trauerfeier für den Filmstar in der Berliner Kirchengemeinde St. Bernhard geben. Anschließend wird der Schauspieler auf dem Friedhof Dahlem-Dorf beigesetzt.

Einen seiner größten Erfolge feierte der Mann mit dem Bürstenhaarschnitt und der markanten Stimme 1962 in der Rolle des englischen Kriminalinspektor Yates in dem sechsteiligen TV- Straßenfeger "Das Halstuch" von Francis Durbridge. Drache spielte außerdem in 20 Edgar-Wallace-Filmen mit, zu denen "Der Hexer", "Der Rächer", "Der Zinker" und "Der Frosch mit der Maske" zählen. Für "Das Halstuch" gab es damals Zuschauer-Traumquoten von 80 Prozent - bei allerdings nur wenigen Fernsehprogrammen. Nach 15-jähriger Bildschirm-Abstinenz trat Drache in den 80ern dann als "Tatort"- Kommissar in Nadelstreifen bewusst in Konkurrenz zu dem schnoddrigen "Turnschuh-Bullen" Götz George als Schimanski.

Stolz war der Schauspieler auch auf die Höhepunkte seiner Theaterkarriere vor allem in Berlin und Düsseldorf. Der Sohn eines Kaufmanns kam 1946 zu Wolfgang Langhoff an das Deutsche Theater in Berlin. Dort lernte er Gustaf Gründgens kennen, der ihn ein Jahr später nach Düsseldorf holte. Vom bösen Intriganten bis zum strahlenden Helden spielte Drache dort ein breites Rollenspektrum. Zu seinen damaligen Kollegen zählten Käthe Gold, Marianne Hoppe, Gustav Knuth und Elisabeth Flickenschildt.

1953 debütierte Drache als Filmschauspieler in den Unterhaltungsfilmen "Die Dalmatinische Hochzeit" und "Bei Dir war es immer so schön". Theaterengagements führten ihn an das Berliner Schiller-Theater und das Wiener Theater in der Josephstadt. Auch nach seiner Film- und Fernsehkarriere unternahm Drache immer wieder ausgedehnte Theater-Tourneen. Allein in der Komödie "Hokuspokus" von Curt Goetz stand er mehr als 700 Mal auf der Bühne. Der Chef der Berliner Senatskanzlei, André Schmitz, würdigte Drache als einen Vollblutschauspieler, der auf der Theaterbühne ebenso zu Hause gewesen sei wie beim Film und im Fernsehen. Als "Inbegriff des Inspektors" habe er ein Millionenpublikum erobert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%