Archiv
Starbucks-Gewinn erfüllt Analystenprognose - 22-25% Gewinnwachstum angestrebt

Der Gewinn der Kaffeehauskette Starbucks Corp. ist im abgelaufenen Quartal von 17 auf 25 US-Cent pro Aktie (EPS) gestiegen. Wie das Unternehmen am Mittwoch nachbörslich mitteilte, war das vierte Geschäftsquartal in diesem Geschäftsjahr eine Woche länger als im Vorjahr.

dpa-afx SEATTLE. Der Gewinn der Kaffeehauskette Starbucks Corp. ist im abgelaufenen Quartal von 17 auf 25 US-Cent pro Aktie (EPS) gestiegen. Wie das Unternehmen am Mittwoch nachbörslich mitteilte, war das vierte Geschäftsquartal in diesem Geschäftsjahr eine Woche länger als im Vorjahr. Im Vergleich zum entsprechenden 14-Wochenzeitraum des Vorjahres sei der Umsatz von 1,1 Mrd. Dollar auf 1,45 Mrd. geklettert.

Die von Thomson First Call befragten Analysten hatten im Schnitt mit einem EPS von 25 Cent bei 1,43 Mrd. Dollar Umsatz gerechnet.

Das Unternehmen strebt für das laufende Geschäftsjahr zwischen 1,12 und 1,15 Dollar Gewinn pro Aktie an, was einem Gewinnwachstum von 22-25 Prozent entspricht. Darin sind die Kosten der Aktienoptionsprogramme nicht berücksichtigt. Der Umsatz soll um rund 20 Prozent wachsen. Starbucks will 2005 weltweit etwa 1 500 neue Filialen eröffnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%