Starke Wachstumsperspektive
BHF-Bank rät bei Heyde weiter zum Kauf

adx FRANKFURT. Die Frankfurter

BHF-Bank rät bei Heyde-Aktien weiterhin zum Kauf. Die angekündigte Neuorganisation werde den Konzern mit seinen vielfältigen Aktivitäten transparenter machen, sagte Heyde-Sprecher Stefan Kick. Der Bereich Finanzsoftware bilde künftig als Elaxy AG eine homogene Einheit, die sich besser steuern lasse und stärkere Wachstumsperspektiven biete. Auch die anderen Geschäftsbereiche sollten von der neuen Struktur profitieren. "Ein großes Schiff ist immer schwieriger zu steuern als ein kleines".

Auch ein Börsengang von Teilbereichen sei "eine Option", konkrete Planungen habe Heyde aber nicht gemeldet. Die gegenwärtige Schwäche des Neuen Marktes wird die Aktie des IT-Unternehmens nach Einschätzung des Analysten nicht nachhaltig belasten. Zwar komme der Gesamtmarkt derzeit "nicht von der Stelle", doch liege dies auch daran, dass einzelne Unternehmen katastrophale Zahlen vorgelegt hätten. Das Halbjahresergebnis von Heyde sei hingegen wie erwartet positiv ausgefallen, sagte Kick. Seine Ergebnisschätzungen liegen für das laufende Jahr bei 1,61 und für 2001 bei 2,57 Euro je Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%