Starker US-Dollar belastet voraussichtlich
Gewinnrückgang bei McDonald's erwartet

Die Schnell-Restaurant-Kette wird am Dienstag Analystenschätzungen zufolge voraussichtlich für das zweite Quartal einen Gewinn je Aktie von 0,34 $ melden. Im entsprechenden Vorjahresquartal hatte der Fast Food-Konzern noch 0,39 $ je Aktie verdient.

dpa-afx NEW YORK. Die Gewinnschätzung für das zweite Quartal basiert auf einer First Call/Thomson Financial-Umfrage unter 15 Analysten. Das Unternehmen selbst hatte Mitte Juni gemeldet, einen Gewinn je Aktie von 0,34 $ bis 0,35 $ zu erwarten.

Der starke US-Dollar habe vermutlich die Ergebnisse belastet, sagten die Experten. Andrew Barish, Branchenanalyst bei Banc of America Securities, geht davon aus, dass der Jahresgewinn durch Währungsverluste um 0,06 $ je Aktie geringer ausfallen könnte. Aufgrund der Risiken in einigen Emerging Markets könnten die Währungsverluste sogar noch größer ausfallen. Barish geht davon aus, dass McDonald's nach den jüngsten Tumulten in Argentinien Informationen über den Geschäftsverlauf in Latein-Amerika zu Verfügung stellen werde. Allerdings stammten aus dieser Region weniger als 5% des Gesamtbetriebsergebnisses.

Bereits im April hatte McDonald's mitgeteilt, dass die Aussichten für Produkte auf Rindfleischbasis im europäischen Geschäft aufgrund von BSE und der Maul- und Klauenseuche unsicher bleiben würden. Barish, der einen Gewinn je Aktie von 0,34 $ erwartet, hält die McDonald's-Aktie aufgrund der schwierigen Fundamentalsituation bei den aktuellen Kursen für fair bewertet. Das Unternehmen müsse sich wieder auf die Verbesserung der Margen konzentrieren, um auf die Bewertungsebenen der vergangenen Jahre zurückzukehren, sagte Barish.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%