Starkes Auslandswachstum durch Zukäufe
Dr. Oetker in bester Verfassung

Mit Backmischungen, Müslis, Fertigdesserts und vor allem Tiefkühlpizzen war der Bielefelder Nahrungsmittelhersteller Oetker International GmbH im Geschäftsjahr 2000 erfolgreich. Weder BSE noch Maul- und Klauenseuche konnten die Geschäfte verderben. Auch im laufenden Geschäftsjahr soll das Wachstum über dem Gesamtdurchschnitt der deutschen Wirtschaft liegen.

ddp/vwd BIELEFELD. Starke Marken seien von der aktuellen "Vertrauenskrise der Lebensmittelwirtschaft" kaum betroffen, erläuterte der Vorsitzende der Geschäftsführung von Oetker International, August Oetker, am Dienstag in Bielefeld. Vielmehr stellten bekannte Marken gerade in kritischen Zeiten als "Wegweiser zu sicheren Angeboten ihre Kraft und Ausstrahlung unter Beweis." Daher sollte sich der Handel auf den Wert der Marke besinnen und dem Verbraucher klar machen, "dass Qualität ihren Preis hat".

Entsprechend zeigt sich das unter dem Dach von Oetker International gebündelte Markenartikelgeschäft mit Lebensmitteln ("Dr. Oetker") des Familienunternehmens Oetker-Gruppe in bester Verfassung. Bereinigt um Zu- und Verkäufe sowie Wechselkursschwankungen legte der Umsatz im vergangenen Jahr um 9,8 % auf 1,84 Mrd. DM deutlich zu.Das Familienunternehmen pflegt keine Ergebniszahlen mitzuteilen.

Tiefkühlpizzen besonders gefragt

Nach Ankäufen von Nährmittel- und Pizzafirmen nahm der Auslandsumsatz kräftig zu. Mit einem Plus von 21,3 % auf 724 Mill. DM eilte er dem Wachstum des Deutschland-Geschäfts von nur 1,7 % mehr als deutlich davon. Gleichwohl bleibt das Inlandsgeschäft wichtigster Umsatzbringer trotz eines anteiligen Rückgangs auf 60 (65) %. Besonders erfolgreich waren hier zu Lande Backmischungen, Müslis, Fertigdesserts und Pizzen, hieß es.

Optimismus im laufenden Geschäftsjahr

Auch für das laufende Jahr zeigt sich das Management von Oetker International optimistisch. Das Wachstum soll in Deutschland über dem Gesamtdurchschnitt der deutschen Wirtschaft liegen. Im Ausland eine "kräftige einstellige Zunahme" erwartet.

Oetker International beschäftigte im Vorjahr knapp 5 400 Mitarbeiter - 3,6 % mehr als 1999. Während die Zahl der Beschäftigten im Inland um 4,5 % auf rund 3 000 sank, kletterte sie im Ausland durch Zukäufe um 15,1 %. Insgesamt beschäftigt die Oetker-Gruppe, die außerdem in den Geschäftszweigen Bier, alkoholfreie Getränke, Sekt, Wein, Spirituosen sowie Schifffahrt und Finanzdienstleistungen tätig ist, 18 000 Mitarbeiter.

Das Unternehmen im Internet:
www.oetker.de und
www.oetker-gruppe.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%