"Starkes Signal an die internationale Geschäftswelt"
USA sagt Nigeria Exportkredite in Milliardenhöhe zu

Reuters ABUJA. Die USA haben Nigeria Exportkredite im Wert von rund 1,2 Mrd. $ (rund 2,6 Mrd. DM) zugesagt. Wie US-Offizielle am Sonntag bestätigten, unterzeichneten hochrangige Vertreter der staatlichen US-Exportförderbank (Ex-Im-Bank) und der Handels- und Entwicklungsagentur (TDA) eine entsprechende Vereinbarung mit den nigerianischen Regierungsstellen. "Mit der Unterzeichnung des Dokuments sendet die nigerianische Regierung ein starkes Signal an die internationale Geschäftswelt, dass sie bereit und offen ist, mit dem privaten Sektor zusammenzuarbeiten, um das Wirtschaftswachstum und die Entwicklung Nigerias zu erleichtern", sagte TDA-Direktor Joseph Grandmaison.

Das Abkommen wurde wenige Stunden vor einem Treffen von US-Präsident Bill Clinton mit nigerianischen Geschäftsmännern geschlossen. Clinton war am Samstag zu einem zweitägigen Staatsbesuch nach Nigeria aufgebrochen, auf dem er die Demokratisierungsbemühungen von Präsident Olusegun Obasanjo würdigte. Mit der Wahl Obasanjos endete 1999 eine 15-jährige Militärherrschaft in Nigeria.

Während der Zeit der Diktatur hatte die Import-Export-Bank Kreditzahlungen an Nigeria nahezu eingestellt. Die Bank war 1934 mit dem Ziel gegründet worden, US-Exporte zu fördern. Entwicklungsstaaten soll der Kauf von US-Waren und Dienstleistungen dabei mit günstigen Krediten finanziert werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%