Start mit Kursgewinn
ProSiebenSAT.1 nun auch an der Börse

dpa FRANKFURT. Der neue Fernsehkonzern ProSiebenSAT.1 ist nach dem Vollzug der Fusion Anfang Oktober nun auch an der Börse gestartet. Der Handel wurde am Freitag mit Kursgewinnen aufgenommen. Nach einem Handelsstart bei 32,60 Euro kletterte die Notierung bis zum Nachmittag auf rund 33,50 Euro. Die Aktien der ehemaligen ProSieben Media AG waren im Verhältnis eins zu vier in Anteile der neuen AG umgetauscht worden.

Der Vorstandsvorsitzende der ProSiebenSAT.1 Media AG (Unterföhring bei München), Urs Rohner, nutzte die Börseneinführung des neuen Papiers zur Präsentation eines neuen Logos, das die Verschmelzung von ProSieben und SAT.1 auch optisch widerspiegelt. Rohner betonte, nach der Unterzeichnung des Verschmelzungsvertrages Ende Juni sei die Integration der beiden Fusionspartner "extrem schnell" binnen weniger Monate geschafft worden. Zugleich bekräftigte der Vorstandschef die Absicht, die Gewinne deutlich zu steigern.

Mit den vier Sendern ProSieben, SAT.1, Kabel1 und N24 sowie einem Multimedia-, einem Vermarktungsgeschäft und einer Nachrichtenagentur ist ProSiebenSAT.1 das größte deutsche TV-Unternehmen. 1999 kamen die Unternehmen des neuen Konzerns gemeinsam auf vier Milliarden DM Umsatz und einen Vorsteuergewinn von rund 400 Millionen DM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%