Start noch in diesem Jahr
Lufthansa gründet mit internationalen Fluglinien Internet-Börse

dpa FRANKFURT/MAIN. Die Lufthansa will zusammen mit zwölf weiteren internationalen Luftfahrtgesellschaften eine Internet-Börse für Flugzeugzubehör und Dienstleistungen gründen. Die Partner rechneten beim elektronischen Handel von der Schraube bis zum Wartungsvertrag mit einem jährlichen Volumen von 45 Mrd. US- $ (rund 95 Mrd. DM), teilte die Deutsche Lufthansa AG am Montag in Frankfurt mit. Ausgenommen seien komplette Flugzeuge und Kerosin. Noch in diesem Jahr solle der Betrieb der Internet-Plattform aufgenommen werden.

Vom elektronischen Handel erhofft sich alleine die Lufthansa durch niedrigere Lagerungs- und Abwicklungskosten jährliche Einsparungen in zweistelliger Millionenhöhe. Mit den Gründungsmitgliedern aus dem asiatisch-pazifischen Raum, aus Nordamerika und Europa operiere die Börse weltweit, hieß es. An der Internet-Plattform wollen sich unter anderem Air Canada, Japan Airlines, Singapore Airlines und die skandinavische Fluglinie SAS beteiligen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%