Startbericht
Dax trotz Dow mit leichten Aufschlägen

Trotz Kursabschlägen bei ThyssenKrupp und Metro startete der Dax gut behauptet.

Reuters FRANKFURT. Trotz der schwachen Dow-Vorgabe sowie der Kursabschläge bei ThyssenKrupp und Metro sind die deutschen Standardwerte am Mittwoch gut behauptet in den Handel gestartet. Nach rund 15 Handelsminuten notierte der Deutsche Aktienindex um 0,2 % höher auf 7320 Punkten. Von 30 Top-Werten zeigten sich 20 mit Aufschlägen und zehn mit Abschlägen. Zu den größten Verlierern im frühen Geschäft zählte die Aktie von ThyssenKrupp , die im Verlauf um sieben Prozent auf gut 17 Euro einbrach. Die Thyssen Krupp AG hatte am Morgen den für September 2000 geplanten Börsengang ihrer Stahlsparte ThyssenKrupp Steel abgesagt. Die Aktie der Metro AG büßte 0,4 % auf 43,47 Euro ein. Das Papier wird wie erwartet aus dem europäischen Aktienindex Euro Stoxx 50 herausgenommen.

Am Neuen Markt legte der Nemax-All-Share-Index um 0,1 % auf 5147 Punkte zu.

Die internationalen Vorgaben für den Dax waren durchmischt. Der Dow-Jones-Index 30 führender Industriewerte hatte am Dienstag 109,14 Punkte oder 0,98 % tiefer auf 11 067,00 Zählern geschlossen. Der technologielastige Nasdaq-Index rückte indes um moderate 0,06 % auf 3851,99 Zähler nach oben. In Asien präsentierten sich die Börsen Tokio und Hongkong am Mittwochmorgen freundlich.

Der Euro notierte mit 0,9146/50 $ im frühen europäischen Devisengeschäft gut behauptet. In New York hatte er am Vorabend auf 0,9125/29 $ geschlossen. Am Rentenmarkt legte der richtungweisende Euro-Bund-Future um fünf Ticks auf 105,42 zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%