Startbericht
Euro-Renten eröffnen leicht im Minus

Reuters FRANKFURT. Die Kurse der richtungweisenden europäischen Zinsfutures sind am Donnerstag mit leichten Kursverlusten in den europäischen Handel gestartet, ohne dass Händler dafür fundamentale Gründe angeben konnten. Möglicherweise irritiere der anhaltend hohe Ölpreis die Märkte, hieß es. Andere Analysten gaben das neuerliche kurze Abrutschen des Euro unter die Marke von 0,9130 $ als möglichen Grund an. "Das sind aber alles keine Bewegungen, über die man sich groß Gedanken machen müsste", sagte ein Händler. Im Großen und Ganzen sei der für den Tagesverlauf erwartete Seitwärtstrend intakt. Gegen 09.45 Uhr MESZ notierte der Bund-Future nach einem Minus von acht Ticks bei 105,30 Punkten.

"Heute kommen keine wichtigen Daten. Da auch aus den USA kaum Impulse zu erwarten sind, steht uns ein ruhiger Handel bei gleich bleibenden Notierungen bevor", heißt es in einem Marktkommentar der Hamburgischen Landesbank. Befürchtungen, dass die Finanzierung der deutschen Mobilfunklizenzen der dritten generation (UMTS) über Anleihen den gesamten Rentenmarkt belasten könne, wurden von der Bank relativiert. "Sofern Finanzminister Eichel an seinen bisherigen Plänen festhält, die Einnahmen zur Schuldentilgung zu verwenden, sehen wir kaum derartige Gefahren", hieß es.

Auch technisch sei am Donnerstag wenig Marktbewegendes zu erwarten, sagten Banken. Die Analysten der HypoVereinsbank teilten mit, eventuell könne die Erwartung gleich bleibender Zinsen in den USA den Euro noch etwas stärken und damit auch den Bund-Future stabilisieren. Unterstützung für den Kontrakt gebe es bei 105,20 Punkten, Widerstand bei 105,51 Punkten.

Im mittleren Laufzeitbereich und am kurzen Ende waren die Kursverluste am Vormittag noch geringer als beim Bund-Future. Der Bobl-Kontrakt gab um zwei Ticks auf 102,73 Punkte nach, der Schatz-Future war ebenfalls um zwei Ticks schwächer bei 101,19 Punkten. In der Kasse notierte die zehnjährige Bundesanleihe Juli 2010 mit 100,18 nach 100,27 % am Vorabend. Sie rentierte auf diesem Niveau mit 5,222 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%