Startformation steht
Völler & Co. geben sich ganz cool

Es ist ein echtes Endspiel für die deutsche Nationalmannschaft - doch so gelassen wie vor der für die EM-Qualifikation entscheidenden Partie gegen Island gaben sich Trainerstab und Mannschaft selten. Siegessicher fabuliert DFB-Trainer Michael Skibbe gar schon von den Chancen auf den EM-Titel.

HB REINBEK. Endgültig grünes Licht für Michael Ballack, wachsende Ungeduld und grenzenlose Zuversicht im gesamten Kader: Beim Countdown für den Tag der Entscheidung strahlen Rudi Völler und die deutschen Fußball-Nationalspieler eine fast schon beängstigende Selbstsicherheit aus. "Wir werden uns qualifizieren und auch bei der EM eine gute Rolle spielen", versprach Bundestrainer Michael Skibbe am Donnerstag bereits Großtaten für die Titelkämpfe in Portugal, obwohl die Teilnahme an der Europameisterschaft 2004 erst noch am Samstag (17 Uhr/ZDF) im Qualifikations-Finale gegen Island gesichert werden muss.

Der Gedanke daran, dass man in Hamburg mit einer Niederlage gegen den Gruppen-Rivalen die Direkt-Qualifikation noch verspielen könnte, erscheint im Lager des Vize-Weltmeisters unvorstellbar. "Wir sind so kurz vor dem Ziel. Jetzt wird uns keiner mehr vom Weg nach Portugal abbringen", prophezeite Völler. Und Mittelfeldspieler Bernd Schneider versicherte: "Wir werden auf der Ziellinie nichts anbrennen lassen."

Verstärkt wurde der Optimismus noch durch die Stippvisite von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt im Reinbeker Teamquartier. Der Mannschaftsarzt des DFB und des FC Bayern München räumte nach einer Untersuchung die letzten Bedenken an einem Einsatz des am Knöchel verletzten Michael Ballack aus. "Er könnte schon heute spielen", verkündete Skibbe. Doch weil "jede Stunde den Heilungsprozess beschleunigt", soll der Mittelfeldstar so wenig wie nötig trainieren.

Während auch Schneider (Zehprellung) und Carsten Ramelow (Kniereizung) spielen können und werden, steht hinter ihrem Leverkusener Teamkollegen Oliver Neuville noch ein Fragezeichen. Der allerdings nur als "Joker" vorgesehene Stürmer zog sich im Zweikampf mit Christian Wörns eine Prellung am rechten Fuß zu und fehlte deshalb am Donnerstagnachmittag beim Training in der AOL-Arena.

Seite 1:

Völler & Co. geben sich ganz cool

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%