Startschuss fällt am 1. September 2001
Georg-von-Holtzbrinck-Schule bildet erstmals Online-Redakteure aus

HB DÜSSELDORF. Bislang hat sich die Düsseldorfer Georg-von-Holtzbrinck-Schule für Wirtschjaftsjournalisten auf die Ausbildung von Print-Journalisten konzentriert. Jetzt bietet die 1988 gegründete Journalistenschule der Verlagsgruppe Handelsblatt zum ersten Mal auch die Ausbildung zum Online-Redakteur an. Der erste Lehrgang startet am 1. September 2001.

Auf dem Lehrplan des neuen Schulzweigs stehen dann Theorie und Praxis des Wirtschaftsjournalismus. Während der 18-monatigen Ausbildungszeit werden die Nachwuchsjournalisten eine Woche pro Monat die Bänke der hauseigenen Schule drücken und Theorie büffeln. Ähnlich wie die derzeit 25 Schüler, die ihr Volontariat in den Printredaktionen von Handelsblatt, Wirtschaftswoche, DM und Telebörse absolvieren, findet ansonsten die praktische Ausbildung bei verlagseigenen Objekten statt: in den Online-Redaktionen der Verlagstochter Economy.One AG bei Handelsblatt.com, Wirtschaftswoche heute, DM online und Junge Karriere.com. Geleitet wird der neue Schulzweig vom früheren Vorstandsvorsitzenden der Economy.One AG und Herausgeber des Wirtschaftsmagazins DM, Hans Zinken.

Insgesamt nimmt die Journalistenschule bei der Premiere sechs Bewerber auf. Bewerbungsschluss ist am 30. Juni 2001. Interessenten könne sich formlos mit einem Kurzlebenslauf per E-Mail bewerben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%