Statistik
Zahl der Baugenehmigungen auf Tiefstand

Besonders stark war der Rückgang bei Wohnungen in Mehrfamilienhäusern, teilte das Statistische Bundesamt mit.

dpa WIESBADEN. Schlechte Nachricht für die Bauwirtschaft: Die Baugenehmigungen für Wohnungen in Deutschland sind 2001 auf den tiefsten Stand seit der deutschen Wiedervereinigung gesunken. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte, wurden rund 291 000 Wohnungen und Einfamilienhäuser genehmigt; das waren 16,5 % weniger als im Vorjahr. Im Vergleich zum Höchststand 1994 mit mehr als 710 000 Genehmigungen hat sich die Zahl mehr als halbiert. Besonders stark war der Rückgang bei Wohnungen in Mehrfamilienhäusern (minus 19,9 %), bei Einfamilienhäusern lag das Minus bei 13,3 %.

Bei Verwaltungen und Gewerberäumen nahm die Zahl der Baugenehmigungen nach Angaben der Statistiker zwar um 10,4 auf rund 35 000 ab. Gleichzeitig fallen diese so genannten Nichtwohngebäude aber immer größer aus, denn der umbaute Raum legte um 1,7 % zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%