Archiv
Statistikbehörde: China setzt Wachstumsziel 2005 auf 8,6 Prozent

China rechnet für das kommende Jahr mit einer leichten Konjunkturabkühlung und einer deutlich geringeren Inflation.

dpa-afx PEKING. China rechnet für das kommende Jahr mit einer leichten Konjunkturabkühlung und einer deutlich geringeren Inflation. Ziel sei ein Wachstum des Bruttoinlandsproduktes von 8,6 Prozent, sagte der Chefvolkswirt der amtlichen Statistikbehörde, Yao Jingyuan, der Tageszeitung "China Business News" (Donnerstagausgabe). Für 2004 gehen Experten von einem Wachstum von mehr als neun Prozent aus, nachdem die Regierung zu Jahresbeginn sieben Prozent als Zielmarke vorgegeben hatte.

Die durchschnittliche Jahresinflationsrate wird nach den Worten Yaos im kommenden Jahr unter die Marke von vier Prozent sinken. Im Juli und August dieses Jahres hatten die Verbraucherpreise um 5,3 Prozent über dem Vorjahresniveau gelegen. Dies hatte die chinesische Notenbank dazu veranlasst, zum ersten Mal nach mehr als neun Jahren ihren Leitzins anzuheben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%